"Wachstum fördernd und erhellend"



"Nachhaltige Veränderungen"



"Glasklar und mit guter Bodenhaftung"



Mandala-Healing -

"Eine sehr intensive und ganz neue Erfahrung, die mich tief beeindruckt hat..."

In diesem Kurs arbeitet man wirklich mit allen Sinnen und auf allen Ebenen: die körperliche Ebene, durch den Umgang mit Werkzeug und Material, die Verstandesebene bei der Konstruktion der Grundform des Mandalas, die psychische und seelische Ebene, indem man immer wieder zurück tritt von der bewussten Gestaltung in das „Entstehen lassen“ der Farben und Formen. Und die spirituelle Ebene, indem man versucht, dass was man in der Meditation erfahren hat, auf dem Papier zu übersetzen. Dazu kommt auch noch die interaktive Dynamik in der Begegnung mit den anderen Teilnehmern.

In diesem Prozess beginnen zuerst die inneren Farben zu leuchten und dieses Leuchten entsteht dann auch, wie in einem Spiegel, auf dem Papier.

(..)Der Samstag begann mit einer geführten Meditation, in der wir die Möglichkeit bekamen, etwas über unser Mandala zu erfahren. Obwohl ich mich schon viele Jahre mit verschiedenen Formen der Meditation brschäftige, habe ich eine Erfahrung in dieser Tiefe noch nie erlebt. Anschließend begab man sich schweigend an seinen Arbeitsplatz, den man sich zuvor vorbereitet hatte, und begann mit der Konstruktion des Mandalas.

 

In dem Bereich des Raumes, in dem an den Mandalas gearbeitet wurde, sollte möglichst wenig gesprochen werden, damit jeder die Möglichkeit hatte, vollständig in seinem persönlichen Erfahrungsprozess zu bleiben.

 

Diese absolute Ruhe, war in keinem Moment aufgesetzt, erzwungen, oder bleiern, sondern sehr angenehm und harmonisch und sie ermöglichte ein tiefes Eintauchen in die Arbeit. Durch diese Vertiefung kam es bei mir nach und nach zu einer Art Zwiegespräch mit meinem Mandala.

 

Ich konnte immer wieder wahrnehmen, wann meine Arbeit wirklich etwas mit dem zu tun hatte, was ich in der Meditation erfahren hatte und wann ich anfing Formen und Farben aus einem gestalterischen Impuls heraus aufs Papier zu bringen.

 

Ich bin während dieser Arbeit immer wieder meinem „inneren Zensor“ begegnet, trotzdem war es in dieser Atmosphäre möglich, etwas entstehen zu lassen, was nicht auf Willen und Verstand basiert.(...) - Carolin H.-Sottrum


Mandala-Healing -

"Eine sehr intensive und ganz neue Erfahrung, die mich tief beeindruckt hat..."

In diesem Kurs arbeitet man wirklich mit allen Sinnen und auf allen Ebenen: die körperliche Ebene, durch den Umgang mit Werkzeug und Material, die Verstandesebene bei der Konstruktion der Grundform des Mandalas, die psychische und seelische Ebene, indem man immer wieder zurück tritt von der bewussten Gestaltung in das „Entstehen lassen“ der Farben und Formen. Und die spirituelle Ebene, indem man versucht, dass was man in der Meditation erfahren hat, auf dem Papier zu übersetzen. Dazu kommt auch noch die interaktive Dynamik in der Begegnung mit den anderen Teilnehmern.

In diesem Prozess beginnen zuerst die inneren Farben zu leuchten und dieses Leuchten entsteht dann auch, wie in einem Spiegel, auf dem Papier.